Aktuelles aus der Region

Aktuelles aus der Region

„Glaube im Alltag“ – viermal Thema in Nieheim

„GLAUBE IM ALLTAG“, dahinter steckt die Erwartung, dass Glaube und Alltag miteinander
verbunden sind. Gleichzeitig spüren wir Schwierigkeiten beides unter einen Hut zu bringen.

„GLAUBE IM ALLTAG“ – heißt die neue Reihe, die in der Passions-/Fastenzeit 2019
als Nachfolge-Projekt der “Vater-unser”-Abende in Nieheim stattfinden wird.
Überkonfessionell wollen wir voneinander hören, ermutigen und erzählen, was
unseren Glauben im Alltag ausmacht.

Freikirchliche, katholische und evangelische Christen werden diese Abende
gemeinsam gestalten. Veranstaltungsort ist das evangelische Gemeindehaus in
der Friedrich-Wilhelm-Weber-Straße 2, 33039 Nieheim.

Die genauen Termine sind: Montag, der 11.03.; 18.03.; 25.3; 1.4. und 08.04.2019. Am
Freitag, den 12.04. findet ein Abschlussgottesdienst statt, der vom Projektchor
Marienmünster begleitet wird.

Um 19 Uhr starten die Abende mit einem gemeinsamen Abendessen. Lassen Sie
sich von Impulsen und persönlichen Berichten überraschen. Anmeldungen zu den
kostenlosen Abenden können bereits jetzt erfolgen:

Maria Kröling, Tel.: 0 52 74 – 95 28 56 oder per E-Mail

Gospelchor „SeleXion“ wieder in unserer Kirche

Gospelchor „SeleXion“ wieder in unserer Kirche

Der Detmolder Gospelchor SeleXion trat erstmals 2017 sehr erfolgreich in unserer zu diesem Konzert überfüllten Kirche auf.
Nun können wir einen zweiten Auftritt dieses klangvollen Ensembles erleben.

„Breath of Heaven – a Christmas Revival“ haben die Detmolder ihr aktuelles Programm überschrieben.

Samstag, 02. Februar, 17:00 Uhr: SeleXion Time!
Karten (10,- €) bei der Buchhandlung Wedegärtner und an der Abendkasse

Auf dem Weg zu einer Gemeinde

Auf dem Weg zu einer Gemeinde

„Evangelische Christus-Kirchengemeinde Emmer-Nethe“. Sie soll schon bald realisiert werden. Diese neue Gemeinde ist Nachfolgerin der bisherigen Evangelischen Kirchengemeinden Brakel, Marienmünster-Nieheim, Lügde und Steinheim.

Um es ganz deutlich zu machen: wir müssen diese „Emmer-Nethe-Gemeinde“ gründen, weil wir große Veränderungen in Kirche und Gesellschaft erleben – Stichworte dabei etwa: demographischer Wandel, verändertes Berufsleben, neue Entwicklungen der Freizeitangebote, neue Formen von religiösem/spirituellem Leben usw.
Trotz aller Veränderungen möchten die beteiligten Verantwortlichen – Presbyterinnen und Presbyter, Pfarrer, auch die zuständigen Leitungsorgane unserer Kirche in Paderborn und Bielefeld – ein möglichst breit aufgestelltes Angebot an Gottes-diensten, Veranstaltungen und Projekten in unserer recht ländlichen Region aufrechterhalten.

Natürlich kann man sich unterschiedliche Strategien vorstellen, wie dem Rückgang der Mitgliederzahlen, dem schwindendem Interesse an unspektakulären Gottesdiensten, der Vereinsamung vieler Menschen und zunehmender Unkenntnis in religiösen Fragen begegnet werden sollte.

Wenn wir uns nun zu Pfingsten 2019 in einem Festgottesdienst auf Gut Holzhausen zu einer Gemeinde zusammenschließen, hoffen wir, dass uns eine möglichst effektive Nutzung unserer Ressourcen gelingt – gemeinsam sind wir stärker als allein!
Dabei ist erforderlich, dass alle, die in unseren Gemeinden aktiv sind, dabei bleiben und ihr jeweils Bestes dazu beitragen, dass wir miteinander ein gutes Verantwortungsgefühl für die neue, räumlich wesentlich größere Gemeinde entwickeln.

Wer Lust verspürt, eines unserer Projekte zu begleiten, gelegentlich vielleicht auch (wie gerade zu Weihnachten) in einem großen „Projektchor“ mitzusingen, den künftigen gemeinsamen Gemeindebrief, ein Angebot für Kinder und Jugendliche oder etwas ganz Neues mitzugestalten, ist herzlich dazu eingeladen!

Gottesdienst anders

Gottesdienst anders
– nämlich spätnachmittags

Auch in diesem Jahr laden wir Sie/Euch sehr herzlich ein, doch einmal einen
„anderen“ Gottesdienst zu probieren.

  • Anders: weil der Gottesdienst um 17:00 Uhr beginnt
  • Anders: weil die Predigt kürzer ist!
  • Anders: weil neben der Orgel auch andere Instrumente erklingen!
  • Anders, weil … – nun ja, lassen Sie/lasst Ihr Euch einfach überraschen

Gottesdienst anders
am 10. Februar und am 10. März

Weihnachtsgottesdienste in Steinheim

… am Heiligen Abend – 24. Dezember:

  • 16:00 Uhr Familiengottesdienst, besonders für jüngere Kinder. Unser Kinderchor bereitet dazu wieder ein Krippenspiel vor. Es wird gerne dazu gesungen!
  • 17:30 Uhr Christvesper mit dem Musikverein Steinheim. Konfirmanden erinnern uns an die Weihnachtsgeschichte. Die Kirche strahlt in festlichem Glanz.
  • 22:30 Uhr Christmette. Das Angebot, in ruhigem Ambiente zu sich zu kommen. Es singt der Ev. Singkreis. Diese Mette lassen wir mit Glühwein ausklingen.

… an den Weihnachtstagen:

  • Der Gottesdienst beginnt um 11:00 Uhr

… am Sonntag nach Weihnachten – 30. Dezember:

  • Wir feiern um 11:00 Uhr einen Weihnachtsgottesdienst in der St.-Liborius-Kirche in Bergheim. Dazu sind auch unsere Nachbargemeinden eingeladen.

Das große Fest der kleinen Leute

Am 01. Juli 2018 in der Zeit von 11:00 bis 15:00 Uhr
10 Jahre Ev. Katharina von Bora Familienzentrum
45 Jahre Ev. Kindergarten Steinheim
Viele Attraktionen

  • Salatbar
  • Würstchen grillen
  • Hüpfburg
  • Figurentheater
  • Kinderschminken
  • Ballonkunst
  • Flohmarkt mit Voranmeldung

Beginn 11:00 Uhr mit einem Familiengottesdienst
auf dem Gelände der Kita
Ostpreußenstraße 14

Wir laden Sie herzlich ein. Seien Sie dabei.

Kirche miteinander gestalten

Kirche miteinander gestalten – 4 Gemeinden finden zusammen

Gemeinsam sind wir stärker, wenn jeder seine Gaben einbringt und nicht nur an den eigenen Kirchturm denkt! Diese Überzeugung prägte auch die zweite gemeinsame Tagung der Presbyterien (Gemeindeleitungen) der Evangelischen Kirchengemeinden Brakel, Marienmünster-Nieheim, Lügde (Lippe) und Steinheim am 03. März in Steinheim. Ganztägig berieten 18 Presbyter sowie die Gemeindepfarrer, wie in den nächsten Monaten ihre bisher selbständigen vier Gemeinden zu einer neuen Gesamtgemeinde verschmelzen können. Wenn nun die jeweiligen Ortspresbyterien in getrennten Beratungen diesen „Vereinigungsprozess“ beschließen, kann im Frühsommer 2019 eine Gemeinde entstehen, die von Lügde bis Brakel reicht und ca. 8.400 Mitglieder hat. Derzeit stehen den Gemeinden zum Dienst in insgesamt fünf Kirchen noch vier Pfarrer, ab Juli 2020 allerdings nur noch drei Pfarrer zur Verfügung. Diese Kürzung macht ein enges und vertrauensvolles Miteinander der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden erforderlich.
Seit zwei Jahren berät eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der vier Gemeinden den Vereinigungsprozess sowie die zukünftige Struktur der geplanten „Gesamtgemeinde“. Die Pfarrer Schmidt aus Schötmar sowie Pfarrer Meiners aus Rahden begleiteten den Beratungsprozess als Gemeindeberater der Ev. Kirche von Westfalen.

Zum Stand der Vereinigungsberatungen informieren wir auf einer Gemeindeversammlung in unserer Kirche am Sonntag, 06. Mai 2018, 11:00 Uhr direkt nach dem Gottesdienst

Aktuelles

Aktuelles aus der Region – Kirchengemeinde Brakel

Zur Evangelischen Kirchengemeinde Brakel gehören etwa 2450 Gemeindeglieder. Die meisten unserer Gemeindeglieder wohnen in der Kernstadt Brakel. Dazu kommen die evangelischen Gemeindeglieder von 10 umliegenden Dörfern.

Wir feiern unsere Gottesdienste in der Evangelischen Auferstehungskirche in der Bahnhofstraße. Nach Absprache werden auf dem Gemeindegebiet weitere Gottesdienste in Seniorenheimen mit den Heimbe-wohnern gefeiert. Der Ev. Kirchenchor und der Ev. Posaunenchor tragen mit Gesang und Posaunenspiel zur festlichen Gestaltung besonderer Gottesdienste bei.

Im Gemeindehaus neben der Kirche treffen sich ver-schiedene Gemeindegruppen und –kreise, wie: Frauenhilfe, Gemeindefrühstück, Seniorenkreis, Bibel-kreise, Kinderchor, Pfadfinder u.a.m. Zudem feiern wir hier einmal im Monat am Samstagvormittag von 9.30 – 12.30 Uhr den Kindergottesdienst. Auch der Konfirmandenunterricht findet hier im wöchentlichen Rhythmus statt. Seit 2016 fährt die Kirchengemeinde mit ihren Kon-firmandinnen und Konfirmanden auch zum Kreiskirchlichen Konficamp. Zusammen mit den Unterrichtsgruppen aus den Ev. Nachbargemeinden Marienmünster-Nie-heim, Steinheim und Lügde finden jährlich zwei Konfirmandentage im Gemeinde-haus in Steinheim oder Brakel statt. Das Miteinander und den regelmäßigen Austausch in der Region empfinden die Verantwortlichen in der Kirchengemeinde als eine wichtige Bereicherung der Arbeit.

Für die Ev. Kirchengemeinde Brakel sind ihre guten ökumenischen Kontakte sehr wichtig. Es finden regelmäßig Ökumenische Schulgottesdienste statt, die zumeist von in Brakel tätigen Schulpfarrern geleitet werden.

Wie die Ev. Kirchengemeinde Steinheim ist die Kirchengemeinde Brakel Trägerin einer Mittleren Einrichtung der Offenen Jugendarbeit. Gemeindepädagogin Anke Söthe ist in beiden Gemeinden als verantwortliche Mitarbeiterin in den Einrichtun-gen der Offenen Jugendarbeit tätig. In der 3. Klasse der Gemeinschaftsgrundschu-le bietet die Kirchengemeinde eine wöchentlich stattfindende Kontaktstunde an.

Die Trägerschaft der Ev. Kindertageseinrichtung „Zum Guten Hirten“ und des Ev. Familienzentrums Emmaus liegt inzwischen beim Trägerverbund für Kindertages-einrichtungen im Ev. Kirchenkreis Paderborn. Es findet eine gute Zusammenarbeit statt, die Kirchengemeinde ist in den Einrichtungen präsent und die Einrichtungen beteiligen sich an der Gestaltung von besonderen Gottesdiensten sowie am alle zwei Jahre stattfindenden Gemeindefest.

Herzliche Grüße von Pfarrer Volker Walle
13

Lutherfest in der Abtei Marienmünster

30. Juni bis 02. Juli 2017

Lutherfest am 1. und 2. Juli 2017 in der Abtei Marienmünster

Die evangelischen Kirchengemeinden im Kreis Höxter laden im Jahr 2017, dem Jahr des 500. Reformationsjubiläums, zu einem gemeinsamen Lutherfest in der Abtei Marienmünster ein.
Das Fest beginnt am 01.07. 2017 (Samstagvormittag) um 10:00 Uhr mit einem Konfirmandentag, der mit einem Jugendgottesdienst um 13:00 Uhr abgeschlossen wird.

Nachmittags findet auf dem Gelände der Abtei ein mittelalterliches Markttreiben mit Spiel- und Spaßangeboten statt, zu dem Alt und Jung und insbesondere auch Familien mit Kindern herzlich eingeladen sind. Der “Theaterkoffer Kassel” wird mehrmals speziell für die Kleinsten geöffnet sein und draußen ein spannendes Stück vorspielen. Außerdem erinnern kurze Spielszenen auf der Open-Air-Bühne an das Reformationsgeschehen. Infostände aus den Gemeinden geben einen Einblick in kirchliche Arbeit heute, und internationale Speisen werden für leibliches Wohl sorgen.

Der Samstagabend ist musikalisch geprägt. In der Konzertscheune kommt das Pop-Oratorium Luther zur Aufführung. Ausführende sind der Gospelchor Spirit Voices Bad Driburg, das Solistenensemble Claudia Sodt und eine Projektband unter der Gesamtleitung von Kantor Torsten Seidemann.

Am Sonntagmorgen findet um 10:30 Uhr ein Festgottesdienst auf dem Abteigelände statt, bei dem Superintendent Volker Neuhoff predigen wird.

Im Anschluss gibt es Mittagessen. Nachmittags ist dann die zweite Aufführung des Pop-Oratoriums Luther.

Zu diesem Fest laden wir Sie schon jetzt ganz herzlich ein.